Wurfplanung

Wurfplanung

Mitte Oktober rechnen wir mit Welpen der Balou-Tochter Adara von der kleinen Wolfseele von Geli Krauskopf. Der Vater der Welpen ist der leistungsstarke und V9 Rüde Teddy vom Kraichgauwald. Näheres über die Beiden ist unter workingdog zu ersehen. Wir wollen uns eine Hündin aus diesem Wurf heraussuchen und Geli mit Rat und Tat zur Seite stehen.

  • Adara hat am 13.10.2020 2 Rüden und 5 Hündinnen in den Farben dunkelgrau und schwarz-braun zur Welt gebracht. Abgabe erfolgt nach dem 8.12.2020. Momentan sind noch Welpen zu vergeben.

Hier noch ein paar Fotos von den Beiden:

Bei den Langhaar Schäferhunden wurde unser K-Wurf von der Schüpfer Hexe am 8. Juni 2020 geboren. Es sind 5 Rüden und 1 Hündin. Alle sind schon vergeben. Hope hat sich nicht ganz an die Vorbestellungen gehalten. Inzwischen sind alle bereits bei ihren neuen Besitzern heimisch geworden.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist IMG_8603.jpg

Am Gründonnerstag, dem 9.4.2020, gegen 19 Uhr, deckte Marley von Trogida in der Pfalz unsere Hope von der Schüpfer Hexe und wir (Carmen, Carola und Hilmar) hoffen, dass Anfang/Mitte. Juni 2020 die Welpen des K-Wurfes geboren werden. Abgabe der Welpen wäre dann vermutlich am Wochenende 8./9. August.

Unter „Neuigkeiten“ berichten wir wie immer fortlaufend über die Entwicklung der Welpen und auf unserer Homepageseite „Aufzucht – Untergruppe I-Wurf“, kann jeder Interessierte ausführlich nachlesen, was wir unter optimaler Aufzucht eines Wurfes verstehen und welche anstrengende, aber auch freudvolle Arbeit wir jedes Mal leisten, bis die Welpen uns mit ca. 8 Wochen verlassen.

Jetzt stellen wir zuerst einmal Marley von Trogida, genannt Manni, mit ein paar Fotos vor. Er ist ein „in sich ruhender“, nervenstarker imposanter Rüde, der mit allen Gebrauchshundeeigenschaften bestens ausgestattet ist.

Wir haben ihn uns natürlich im Vorfeld selbst angeschaut, um uns ein aussagekräftiges Bild von ihm machen zu können. Er hatte uns dabei voll überzeugt und wir freuen uns schon sehr auf das Ergebnis dieser Verpaarung / Verbindung.

Die kompletten Ahnentafeln von Marley und Hope kann man sich auch bei www.workingdog.de ansehen, aber wir haben sie für Euch hier eingebaut. Wir erwarten eine leistungsstarke, arbeitsfreudige und nervenstarke Nachzucht, die aber auch sehr gut für Familien geeignet ist.
Und jetzt noch ein paar Bilder von unserer Hope, die wie Marley all das verkörpert, was uns in der Zucht von Schäferhunden schon immer wichtig war.

Unseren nächsten Kleinspitzwurf mit Raycka von Chandrapura erhoffen wir uns im Herbst 2020).

Beim Deckrüden denken wir momentan an den von uns gezüchteten Zassy Sohn und V1 Rüden Charlie von den Schüpfer Zwergen. Denn dann könnten wir uns ganz besonders über Zassy Enkel freuen.

Unser letzter Schäferhundewurf war am 28. März 2019

Unser J- (Jubiläums-) Wurf wurde geboren. 5 Rüden und 2 Hündinnen von schwarzer Farbe erblickten zwischen 10.30 Uhr und 16.32 Uhr das Licht der Welt. Die Welpen zeigen sich sehr vital und vielversprechend. Unter „Neuigkeiten“ berichten wir wieder fortlaufend über die Entwicklung der Welpen und unter „Aufzucht, Untergruppe I-Wurf“, kann jeder Interessierte ausführlich nachlesen, was wir unter optimaler Aufzucht eines Wurfes verstehen und welche freudvolle Arbeit wir jedes Mal leisten.

Ein Teil der Welpen im Alter von 6 Monaten (siehe unten)

Fotos der Eltern können in den Folgeberichten angeschaut werden.

26.Januar 2019

Zu unserem 25jährigen Zwingerjubiläum wollten wir etwas Neues ausprobieren und gingen erstmals zu einem Stockhaarrüden zum Decken und verpaarten zum 1. Mal zwei lackschwarze Schäferhunde miteinander.

Am 26.Januar 2019 deckte der Leistungsrüde Django von MaKeRa unsere Heyli von der Schüpfer Hexe, so dass wir um den 26. März 2019 herum mit Nachwuchs rechnen dürfen. Wir sind gespannt, wie z.B.  die Aufteilung Langhaar zu Kurzhaar sein wird. Laut Ultraschall sollen es auf jeden Fall 6 Welpen sein.

Carmen kennt Django und sein Herrchen Frank Schwaderer vom gemeinsamen Hundeplatz in Talheim und war schon immer begeistert von ihm gewesen, so dass es dadurch erst zu dieser Verpaarung kam. Django verkörpert die uns sehr wichtigen Gebrauchshundeigenschaften, ist dabei klar im Kopf, gesund und wesensfest.

Heyli ist eine sehr angenehme Hündin, optimal sozialisiert, arbeitsfreudig und völlig unkompliziert. Sie wird im Sanitätsdienst und im Schutzdienst geführt. Beide sind einfach rundum tolle sympathische Hunde.

Beim Nachdecken schaffte es Frank nicht einmal mehr aus dem Auto auszusteigen, schon hingen die Beiden, die sich übrigens sehr sympathisch fanden. Ein gemeinsames Essen rundete das ganze Geschehen  harmonisch ab.

Bei working dog ist der erweiterte Stammbaum der beiden Hunde anzuschauen. Ein Hochladen auf unsere Homepage war leider nicht mehr möglich.

Die Ahnentafeln der Beiden lassen von der Genetik her ganz tolle Hunde erwarten. Allerdings weiß man heute, dass Genetik nur 35% ausmacht, die restlichen 65% machen Epigenetik und Aufzucht aus und da werden wir uns natürlich wieder sehr sehr anstrengen. Da können Sie sich wie immer auf uns verlassen.

Noch ein paar Fotos von Django und Heyli

Heyli mit ihrer Mutter Gandhi von der Schüpfer Hexe und der Großmutter Aylani von der Sc
hüpfer Hexe

 

11. Januar 2018

An diesem Tag hat Lucky Luke vom Färberschlag unsere Gandhi von der Schüpfer Hexe erfolgreich gedeckt. Wir haben deshalb am 16. März 2018  Nachwuchs bekommen, 1 Rüde und 2 Hündinnen und berichten darüber ständig unter Neuigkeiten.

Carmen hatte Lucky bei einem gemeinsamen Seminar in Tschechien einst näher kennengelernt und immer wieder von ihm geschwärmt. Er verfügt über die von uns gewünschten Gebrauchshundeigenschaften, ist absolut gesund, passt vom Wesen und von der Größe gut zu Gandhi und sieht auch noch gut aus. Zudem waren sich die Beiden gleich sympathisch.

Noch ein paar Fotos von Lucky Luke, welche von Gandhi folgen weiter unten bzw. immer wieder auf unserer Homepage unter „Neuigkeiten“. Dort werden wir, wie beim letzten Wurf auch schon, das Wurfgeschehen und die Aufzucht  für alle Interessierten und zukünftigen Welpenbesitzer mit Fotos und Texten begleiten.

(Übrigens finden Sie weitere Fotos von den Beiden unter workingdog.)

Er erreichte neben vortrefflichen Schutzhunde – Prüfungsergebnissen auch die Ausstellungsbewertung „vorzüglich“, was bei grauen Leistungsrüden nicht gerade oft vorkommt.

3. Januar 2017

Der H-Wurf unserer Langhaar Schäferhunde Zucht wurde am 3.1.2017 geboren. 3 Rüden und 7 Hündinnen erblickten gesund das Licht der Welt. Unter Neuigkeiten berichteten wir fortlaufend darüber. Zur Information über die Eltern fügen wir die Ahnentafel aus Working Dog bei und zeigen noch viele Fotos der Eltern Gandhi von der Schüpfer Hexe und Gramanns Zäta. Alle 10 Welpen sind in sehr gute Hände gekommen. Wir planen den I-Wurf für das Jahr 2018.

Kleinspitze von den Schüpfer Zwergen:

Der C-Wurf von den Schüpfer Zwergen erblickte am 5.2.2016 das Licht der Welt

Aus der Verbindung unserer Zassy mit dem weiß-orange gescheckten Nugat Cherie Boheme, genannt Froschi, entstanden 5 süße Welpen, von denen eine Hündin leider innerhalb der ersten drei Tage verstarb. Ihre 2 Brüder und 2 Schwestern entwickeln sich jedoch Tag für Tag prächtig, wie die fortlaufenden Bilder unter unserer Rubrik  „Neuigkeiten“  zeigen. Sie haben alle schon einen neuen Besitzer gefunden und werden uns bis Ende April verlassen haben.

Der B – Wurf wurde am 16. Februar 2015 geboren

Helau! In der Nacht zum Rosenmontag wurde unser Kleinspitze-B-Wurf von den Schüpfer Zwergen geboren. Zassy (Zazza) brachte 3 aktive gesunde Kinder zur Welt, 2 Rüden (Barnie und Benno) und 1 Hündin (Baily). Vater Chewbacca freut sich in Bad Urach-Wittlingen mit Zassy und wir werden sehen, wer ihm einmal ähnlich sehen wird. Fortlaufend veröffentlichen wir immer wieder Fotos von den Welpen auf der Homepage unter „Neuigkeiten“ und im Facebook.

Die Eltern mit den 3 Zwergen 

Weitere Fotos von den Welpen unter „Neuigkeiten“!

Der bisher letzte Langhaar -Schäferhunde-Wurf von der Schüpfer Hexe

Der G-Wurf von der Schüpfer Hexe wurde am 29.4.2014 geboren. Die Eltern sind Aylani von der Schüpfer Hexe und Icebreaker vom Champ.  Hier die Ahnentafeln der Elterntiere und ein Paar Fotos von ihnen. Die Vorfahren stammen fast ausnahmslos aus dem Leistungsbereich, die Bekanntesten sind Nash vom Lisdorferland, Yoschy von der Döllenwiese, Bandit von Gogh und Troll von der bösen Nachbarschaft. Ice wurde dieses Jahr (2014) im SV Universalsieger bei der Jugendmeisterschaft und zum besten Langstockhaarleistungsrüden bei der Bundessiegerzuchtschau gewählt.

Fotos der Welpen findet Ihr von Geburt an fortlaufend unter Neuigkeiten. Sie sind alle in gute Hände gekommen, wir freuen uns über ihre Entwicklung und werden sicherlich immer wieder mal von ihnen berichten. Ein neuer Langhaar-Wurf ist frühstens wieder im Jahre 2016 zu erwarten.

 Ahnentafel der Mutter Abby