Trauer um „ELA“

Trauer um „ELA“

Wir lernten Ela (Manuela) und ihren Mann Volker über den Langhaar Schäferhunde Verband Deutschland (LSVD) kennen und waren uns sofort sympathisch. Sie hatten sich vom F-Wurf der Langhaar Schäferhunde Zuchtstätte „vom Schloss Ebersberg“ von Doris Kurz ihren Ferrox ausgesucht und wir die Schwester dazu, unsere Farida (Fari).

Man traf sich bei Ausstellungen, Versammlungen, Wandertagen und anderen Aktivitäten und schließlich auch immer wieder mal privat. Es wurde eine sehr schöne Freundschaft, die ohne die Hunde sicherlich nicht zustande gekommen wäre.

Als zweiten Hund holten sie sich dann von unserem F-Wurf Fyran von der Schüpfer Hexe dazu und Dehli und Armin ihren Freeman. Sie liebte ihre Hunde (und Volker) über alles und tat alles für sie, damit es ihnen ja gut erging, war immer besorgt um sie, besuchte, um alles richtig zu machen, viele Fortbildungsveranstaltungen, Seminare und Trainings-/Ausbildungskurse.

Als gelernte Fotografin machte sie tolle Fotos von unseren Hunden und schickte uns immer wieder gelungene Aufnahmen ihrer Hunde, die wir auf unsere Homepage unter Nachzucht veröffentlichten. Das Foto von Eycko, wo er auf 2 Beinen steht, stammt z.B. von ihr und ist wohl einmalig.

Sie war eine humorvolle, immer freundliche und hilfsbereite Frau, mit einem offenen Wesen, die das Herz auf dem richtigen Fleck trug und auch auf der Zunge hatte. Und sie und Volker waren ein Herz und eine Seele, waren ein Traumpaar über so viele Jahre hinweg. Wir alle fragen uns, warum sie so früh gehen musste.

Wir trauern mit Volker und wünschen ihm die Kraft, dass er diesen Verlust irgendwie überstehen kann. Man sagt, die Zeit heilt alle Wunden. Wir hoffen, dass es so ist, es wäre sicherlich in Elas Interesse.

Wir hatten so viele lustige Zusammentreffen, hatten die gleichen Interessen, schwammen auf einer Welle, tickten irgendwie gleich. Sie wurde eine gute Freundin und wird uns sehr fehlen. Wir vermissen sie und sind unsagbar traurig.

Jetzt ist sie ihren geliebten Hunden Ferrox und Fyran in den Himmel gefolgt, hatte für Fyran noch den folgenden Zeitungsbericht geschrieben,

und wurde von diesen sicherlich bereits freudig begrüßt. Sie tollen bestimmt schon zusammen am geliebten Urlaubsstrand in Dänemark herum und versuchen die dunklen Wolken über Volker zu vertreiben.

Unser Nachruf für Volker mit Fotos aus Elas großer Fotokiste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.