Hilmar’s Wanderurlaub und Carmen’s Eisurlaub am Grünen Band

Hilmar’s Wanderurlaub und Carmen’s Eisurlaub am Grünen Band

Hilmar lief (meistens mit Gandhi) entlang des nördlichen Teiles der früheren 1400km langen innerdeutschen Grenze, dem sogenannten Grenzweg oder Grünen Band, beginnend beim Kloster Walkenried im Harz und endend an der Ostsee. Aber auch Jaaki durfte immer wieder mal mitwandern und immer wieder unternahm man auch etwas Gemeinsames, wie z.B. Städte- oder Museumsbesichtigungen. Die Hunde konnten sehr oft frei laufen und immer wieder gab es Wasser zum Trinken und Baden für sie.

Und für Hilmar wartete immer nach einem super Frühstück am späten Nachmittag am Ende seiner Tagestour eine Dusche, ein kühles Radler und ein wundervolles Abendmenü, welches Carmen im Wohnmobil für ihn in ihrem Hexenstübchen verhext ääähhh gezaubert hatte.

Ein großes Dankeschön an Sie, dass sie das Wohnmobilbasisfahrzeug jeden Tag zum neuen Zielort steuerte und geduldig auf Hilmar wartete.

Wir konnten sehr viel über diese unmenschliche Grenze mit ihren vielen Toten und menschlichen Schicksalen erfahren und sind noch jetzt fassungslos über die Grausamkeiten des DDR Regimes und seiner 45000Mann starken Grenztruppe.

So sahen Hilmars Wanderschuhe nach über 600km Wanderschaft und 5kg verlorenem Körpergewicht bei der Ankunft an der Ostsee aus und mussten dringend gewechselt werden, auch weil es nach 3 Wochen Wanderschaft am letzten Tag angefangen hatte zu regnen. Auch Jaaki freute sich über die Ankunft am Ostseestrand bei Travemünde.

Eine größere Auswahl von Fotos, die während unseres Urlaubs mit den Hunden entstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.