Wir erreichen Griechenlands Hauptstadt Athen

Wir erreichen Griechenlands Hauptstadt Athen

Dort parkt man uns dann vorsätzlich ein und wir dürfen erst wieder wegfahren, nachdem wir 15 Euro Parkgebühr bezahlt haben. Das Womo neben uns übernachtete bereits dort und musste 30 Euro bezahlen. Hinweisschilder darauf – Fehlanzeige. Das Negativerlebnis in Griechenland. Im Nachhinein hätten wir auf die Polizei bestehen sollen. Allerdings standen wir einfach optimal und so war die Gebühr irgendwie auch gerechtfertigt. Nur die Umstände gefielen uns nicht, bei uns wäre der Tatbestand einer Nötigung erfüllt.
Wir besichtigen ohne die Hunde (verboten) die Akropolis, das Proppyläen, das Odeon des Herodes Attikus, den Zeus Tempel, das Hadrianstor, das Lysikrates-Denkmal, Griechische und Römische Agora usw. und lösen hierfür ein sog. Kombiticket für 15 Euro für übergewichtige Rentner (Hilmar) und 30 Euro für hübsche Frauen (Carmen).

Nach Übernachtung und Frühstück legte Carmen noch eine Übungsstunde ein (Arbeitsnachweis für Gusti).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.